Rüss River Ziemp ond Näbu Blues Salzme

KONZERT IM FOYER

Freitag, 28. April, 20Uhr

Freier Eintritt, Kollekte

MIT BARBETRIEB

Rüss River Ziemp und Näbu Blues Salzme

sind ein Duo, das von den beiden Luzerner Musikern Simon Stocker und Salomon Wicki 2013 gegründet wurde (beide Gesang und akustische Gitarre).

Die Band komponiert schweizerdeutsche Mundartlieder mit Einflüssen aus der Blues-, Country und Reggaemusik.
Beginnend als Strassenkünstler, führte der Weg des Duos auf die Konzertbühnen diverser Veranstaltungen, wodurch das anfänglich als nebensächlich betrachtete Projekt immer mehr in den Vordergrund rückte und an Bedeutung gewann.
Früheste Ideen haben sich so im Verlaufe der Jahre zu konkreten Songs entwickelt, wobei zugleich konstant neues Material in das Repertoire
aufgenommen wurde. Mit schlauen Akkorden und witzigen bis Grotesken Texten mischen sie seither jeden hinterletzten Stammtisch auf!

Paul J Miles – Blues!

KONZERT IM FOYER

PAUL J MILES – Blues!

18. November, 20 Uhr

Mit Barbetrieb

 

 


Paul Joseph Miles (*1952) ist ein aus New York stammender und bis vor wenigen Jahren in Detroit, (Michigan USA) lebender Blues-Singer/Songwriter. Seit einiger Zeit wohnt und arbeitet er in Luzern.

2022 wurde er für  den Song «Inflation» bei den 65. Grammy Awards für den besten Amerikanischen Roots-Song nominiert. Zusammen mit der weltberühmten R&B und Jazz-Sängerin Ortheia Barnes gewann er für das Album „I Was The One“ den Detroit Music Award.

Homepage von Paul J Miles: pauljmilesmusic.com

 

18.1.2020 – Scéalta in Concert

 

Scéalta – Irish Traditional Music in Concert – 18. Januar 2020 – Stiftstheater Beromünster – mit Barbetrieb!

Endlich haben wir es geschafft, «Scéalta» wieder nach Beromünster zu bringen!

scéalta bedeutet in der irischen Sprache «Geschichten». Mit irischen traditionellen Songs und Tunes erzählen die Musiker von scéalta ihre Geschichten und die Geschichten anderer.

Neben mitreissenden Jigs, Reels und Polkas, berührenden Airs, Liedern zwischen Humor und Melancholie und spontanen Anekdoten bewegen sich die Geschichtenerzähler aber auch im Reggae-Gärtchen, hüpfen musikalisch im 7/8-Takt über den Atlantik auf die Inseln Cape Bretons, geraten in Schottland auf den Orkney-Inseln in ein wüstes Handgemenge oder schaffen mühelos den Spagat zwischen Orient und der grünen Insel.

Ob Lieder oder Instrumentalstücke, es wird gespielt, was Freude macht, akustisch und mit viel Liebe zum Detail.

David Gilsenan: vocals, guitar, percussion
Klaus Pfister: flute, tin whistle and bodhrán
Herbert Müller: bouzouki and guitar
Patrick Bütler: fiddle

 

 

Datum: 18. Januar 2020
Zeit: Türöffnung 20.00 Uhr, Konzert 20.30 Uhr
Ort: Stiftstheater Beromünster, Theatersaal
Eintritt: 25.-

Bandinfo: www.scealta.ch