Konzert – Duo Bächlin&Elkholy

Konzert Theatersaal Stiftstheater Beromünster

Freitag, 24. Mai 2024, 20 Uhr
(Türöffnung 19.30 Uhr)

DUO BÄCHLIN&ELKHOLY

2022 haben die Luzerner Pianistin Esther Bächlin und der schweizerisch-ägyptische Sänger und Oudspieler Wael Sami Elkholy das Duo Bächlin&Elkholy gegründet. Auslöser war die Idee, zwei so verschiedenartige Saiteninstrumente und Musikwelten zu gemeinsamen Klängen zu führen. Aus anfänglich freien Improvisationen entwickelten sich im Laufe der Zeit Kompositionen, neuartig, multikulturell. Jazzige, aber auch meditative Pianoklänge fusionieren mit Lautenspiel und feinem Gesang. Die Musik von Bächlin&Elkholy liegt, wenn man überhaupt kategorisieren möchte, irgendwo zwischen Jazz, Oriental und World: eine geglückte Synergie unterschiedlicher Klangwelten!

Esther Bächlin  piano/vocal
Wael Sami Elkholy  vocal/oud

Eintritt CHF 30.–

Vorverkauf via Eventfrog:

oder: DIREKTLINK

 


Unterstützt durch:

Paul J Miles – Blues!

KONZERT IM FOYER

PAUL J MILES – Blues!

18. November, 20 Uhr


Paul Joseph Miles (*1952) ist ein aus New York stammender und bis vor wenigen Jahren in Detroit, (Michigan USA) lebender Blues-Singer/Songwriter. Seit einiger Zeit wohnt und arbeitet er in Luzern.

2022 wurde er für  den Song «Inflation» bei den 65. Grammy Awards für den besten Amerikanischen Roots-Song nominiert. Zusammen mit der weltberühmten R&B und Jazz-Sängerin Ortheia Barnes gewann er für das Album „I Was The One“ den Detroit Music Award.

Homepage von Paul J Miles: pauljmilesmusic.com

 

Sing-Workshop

Cant’Alma – Lieder des Herzens aus verschiedenen Kulturen
mit Karin Jana Beck und Matthias Gerber, Musik Duenda

Samstag, 22. Oktober 2022, 13.30–18.00 Uhr
Theatersaal des Stiftstheaters Beromünster

Erfahre die nährende und herzöffnende Wirkung des gemeinsamen Singens von eingängigen ein- bis vierstimmigen Herzensliedern aus verschiedenen Kulturen – vom Schweizer Naturjodel zum afrikanischen Friedenssong, vom tibetischen Mantra zum erdigen Indianer-Chant, vom feurigen Roma-Zigeunerlied zu einem südamerikanischen Zeremoniengesang, von einem Seelenlied der Sami in Lappland bis zu einem Chant aus der Südsee – und vieles mehr! Lass dich berühren während des Singens und in der Stille danach. Es sind keine besonderen gesanglichen oder musikalischen Vorkenntnisse nötig.  

kulturfläck.ch   stimmvolk.ch   tschatscho.ch  

18.1.2020 – Scéalta in Concert

 

Scéalta – Irish Traditional Music in Concert – 18. Januar 2020 – Stiftstheater Beromünster – mit Barbetrieb!

Endlich haben wir es geschafft, «Scéalta» wieder nach Beromünster zu bringen!

scéalta bedeutet in der irischen Sprache «Geschichten». Mit irischen traditionellen Songs und Tunes erzählen die Musiker von scéalta ihre Geschichten und die Geschichten anderer.

Neben mitreissenden Jigs, Reels und Polkas, berührenden Airs, Liedern zwischen Humor und Melancholie und spontanen Anekdoten bewegen sich die Geschichtenerzähler aber auch im Reggae-Gärtchen, hüpfen musikalisch im 7/8-Takt über den Atlantik auf die Inseln Cape Bretons, geraten in Schottland auf den Orkney-Inseln in ein wüstes Handgemenge oder schaffen mühelos den Spagat zwischen Orient und der grünen Insel.

Ob Lieder oder Instrumentalstücke, es wird gespielt, was Freude macht, akustisch und mit viel Liebe zum Detail.

David Gilsenan: vocals, guitar, percussion
Klaus Pfister: flute, tin whistle and bodhrán
Herbert Müller: bouzouki and guitar
Patrick Bütler: fiddle

 

 

Datum: 18. Januar 2020
Zeit: Türöffnung 20.00 Uhr, Konzert 20.30 Uhr
Ort: Stiftstheater Beromünster, Theatersaal
Eintritt: 25.-

Bandinfo: www.scealta.ch